Show more
    Show less
    MGM National Harbor

    48-Millionen-Dollar-Erweiterung für das MGM National Harbor

    Author Mathias Jensen Published Veröffentlicht 14/05-2019

    Am Sonntag hat das MGM-Casino in Maryland seine frisch erweiterte Casinohalle eröffnet, die die Firma fast 50 Millionen Dollar gekostet hat. Die Erweiterung wurde als Reaktion auf die erhöhte Nachfrage nach Glücksspielangeboten nötig. Nach der Eröffnung vor anderthalb Jahren präsentiert sich das Casino somit wieder in einem frischen, neuen Look.

    Das Casino zeigt sich jetzt mit einem deutlich größeren Pokerraum, einer neuen Einrichtung für Fern-Pferdewetten und 285 Spielautomaten. Das MGM National Harbor hat sich mit dem Jockey Club des Bundesstaats zusammengetan, um jetzt auch Pferdewetten anbieten zu können. Darüber hinaus sind durch die Erweiterung neue Getränke- und Essensangebote entstanden, ein Raucherbereich und eine große neue Terrasse mit Blick über den Potomac.

    Die Casinopräsidentin und Geschäftsführerin, Melonie Johnson, sprach mit der Baltimore Sun über das 48-Millionen-Dollar-Projekt und erklärte, dass das MGM die Fläche des Resorts aufgrund des anhaltenden Erfolgs des Casinos optimal nutzen wollte. Sie fügte hinzu, dass das Casino deutlich mehr Zuspruch erhalten hatte als erwartet und dass eine größere Spielautomatenfläche zusammen mit dem verlegten Pokerraum eine zulässige Antwort auf den erhöhten Glücksspielbedarf sei.

    Seit seiner Eröffnung im Jahr 2016 hat das MGM National Harbor hochrangige Spieler aus der direkten Umgebung und aus dem benachbarten Washington und Virginia angezogen. Laut der Präsidentin sind die Konferenzräume und das Theater mit 3000 Sitzplätzen wichtige Anziehungspunkte, die Kunden aus allen Ecken des Landes in das Resort führen. In dem Theater waren bereits Britney Spears, Jill Scott, Bruno Mars und eine Reihe anderer Top-Entertainer zu Gast.

    Einkünfte im Juni

    In Maryland gibt es mit dem MGM National Harbor sechs Casinos. In allen Häusern zusammengenommen sind die Einkünfte im Juni gegenüber dem Vorjahr um 14,1 % gestiegen und beträgt mehr als 148,9 Millionen Dollar im Monat. Nachdem das MGM National Harbor letzten Monat 59,3 Millionen Dollar eingenommen hat, haben sich seine Einnahmen seit Juni 2017 um 18,3 % erhöht. Das Haus bietet 2961 Spielautomaten und 180 Spieltische an.

    Das MGM National Harbor ist schnell zum höchstverdienenden Casion des Bundesstaates geworden, trotz der starken Konkurrenz durch das Live! Casino & Hotel mit 3997 Spielautomaten und 198 Spieltischen. Das Live! hat im Juni mit 48,1 Millionen Dollar geringere Glücksspieleinkünfte angegeben als das MGM und hat sich gegenüber dem Vorjahr um 15,1 % verbessert.

    Das Live! ist vor sechs Jahren im Anne Arundel County eröffnet worden und arbeitet gerade selbst an einer Multimillionen-Dollar-Erweiterung. Vor kurzem hat es ein Hotel mit 310 Zimmern auf seinem Gelände eingeweiht. Die Erweiterung des Live! beinhaltet einen neuen Event-Bereich und ein Restaurant in der Spielhalle. Das Live! möchte damit mehr Besucher anziehen, besonders Spieler, die um hohe Einsätze spielen. Auf diese Weise möchte das Casino die Einbußen durch die Eröffnung des MGM National Harbor im Jahr 2016 ergeben hat, wieder wettmachen.[/p

    Trending posts:

    Casino top 15