Show more
    Show less
    The Linq Plans an Industry-First Holographic Zone

    'The Linq' plant einen branchenweit ersten holographischen Bereich

    Author Mathias Jensen Published Veröffentlicht 05/06-2019

    Caesars Entertainment Corporations versucht, mit einer "experimentellen Casino-Etage" außerhalb seines Anwesens "The Linq" eine Branchenneuheit zu testen. Auf dieser Etage soll ein holographischer Gaming-Bereich eingerichtet werden – etwas Vergleichbares hat es sonst noch nirgends gegeben. Hier wird den zahlreichen Besuchern eine Ebene mit interaktivem Spiel geboten.

    Ein eindrucksvoller Beitrag

    Einer vor kurzem erschienenen Pressemeldung zufolge unternimmt Caesars Entertainment Corporation, die eine der weltgrößten Marken in der Gast- und Unterhaltungsbranche darstellt, alles, um für Spieler an allen Orten Unterhaltungsmöglichkeiten auf einer neuen Ebene möglich zu machen.

    Vor kurzem wurde in ihrem Lokal in Las Vegas die Re:Match-Bar eröffnet, welche 27 auf der Bar montierte Touchscreens anbietet, an denen Gäste bei Essen, Trinken und Spaß zusätzlich die Möglichkeit haben, zuzuschauen und zu spielen. Dieses Lokal hat schon zuvor Unterhaltung und immersive Spielumgebungen nach neuestem Standard angeboten, doch durch die Ergänzung holographischen Gamings wird Caesars Entertaining Corporation dies auf ein nie gekanntes Niveau heben.

    Die Hologramme

    Dieser neue Bereich wird in der Nähe des Casinos "The Linq" eröffnet, einem Spielcasino mit nahezu 3000 Quadratmetern Grundfläche. Hier soll eine Auswahl holographischer, durch Handgesten bedienbarer Spiele angeboten werden, die Spielern die Möglichkeit geben, Casinospiele wie "Stein-Schere-Papier", "Tic-Tac-Toe" und weitere zu spielen. Diese Spiele werden direkt vor ihnen auf die Bar projiziert, und die Technik erfasst ihre Bewegungen, was es ihnen ermöglicht, so zu spielen, als stünden sie ihrem Spielpartner direkt gegenüber.

    Diese holographische Spielvorrichtung soll auch Bilder von den Bewegungen der Spieler aufzeichnen, die dann über soziale Medien geteilt werden können. Und das ist noch nicht alles: Caesars Entertainment Corporation hat weiterhin angekündigt, dass dieser Raum über holographische Tänzerinnen sowie eine Auswahl von Spielstationen verfügen soll, um den Spielern ein wenig unproblematische Unterhaltung und kurzweilige Spiele zu bieten, die sie spielen können, während sie sich die Zeit vertreiben.

    Es bestehen zudem Pläne, in naher Zukunft Kunstprojekte mit eingebetteter LED-Beleuchtung anzubringen, wodurch dieser Raum in eine gänzlich technologische Umgebung verwandelt werden soll, die Science-Fiction-Freunde in aller Welt ansprechen wird.

    Eine aktive Rolle

    Ein Pressesprecher der caesars Entertainment Corporation erläuterte die holographischen Bereiche und deren Inhalte gegenüber der Zeitung "Las Vegas Review". Diese erfuhr, dass ein vollständig immersives Spielerlebnis geboten werde, mit dem Spieler auf allen Ebenen in Interaktion treten könnten. So sollten sie in die "Kunsterfahrung" einbezogen und auf jeder Stufe zu einem Teil desselben werden.

    Weiter hieß es, dass die Attraktion "sechs Virtual-Reality-Buchten" bieten solle, die die Spieler nutzen könnten, um sich selbst in die Rolle von Raumfahrern, Actionhelden, Spitzensportlern und weiteren ehrgeizigen Tätigkeiten zu versetzen.

    Der Pressesprecher schloss mit der Aussage, dass die Gäste in Caesars Casinos auf der Suche nach "einer neuen Definition des Spielens" seien und "The Linq" ihnen genau dies bieten könne. "Wir stellen die Spiele vor, die [players want to play]", so der Sprecher, "und es ist egal, ob es sich um ein Lieblingsspiel aus [their] Kindheit" oder um etwas handle, das ganz neu auf dem Markt erschienen sei.

    Trending posts:

    Casino top 15