Show more
    Show less
    Gibraltar gambling commission

    Gibraltar-Glücksspiellizenz

    Gibraltar hat erstmals in 1998 mit der Vergabe von Glücksspiellizenzen begonnen. Diese Lizenzen werden derzeit von der Gibraltar Regulatory Authority (GRA) verwaltet. Alle Glücksspiele, die in Gibraltar erfolgen, müssen dem Glücksspielgesetz von 2005 („das Gesetz“) entsprechen, und es ist diesem Gesetz zufolge, dass die GRA alle Glücksspiel- und Gaming-Lizenzen erteilt, einschließlich der Lizenzen für Online- und Telefon-Tätigkeiten. Der Glücksspielbeauftragte, dem dem Gesetz zufolge Verantwortlichkeiten übertragen werden, hat die Aufgabe, zu gewährleisten, dass alle Lizenzinhaber ihre Tätigkeiten gemäß den Anforderungen ihrer Lizenzen verwalten und auf eine Art und Weise handeln, die die Integrität und den guten Ruf von Gibraltar wahrt.

    Bislang hat die Regierung von Gibraltar nur die Erteilung einer begrenzten Anzahl von Lizenzen gestattet und vergibt normalerweise keine Lizenzen für Online-Glücksspiele an neue Unternehmen. Dies hat zur Folge, dass Lizenzen sehr schwer zu sichern sind, da nur Unternehmen in Betracht gezogen werden, die in Gibraltar nachweislich erfolgreich tätig sind und einen einwandfreien Ruf haben.

    pDie Regierung vorenthält Lizenzen auch Unternehmen, die beantragen, die Server für ihren Online-Casino-Betrieb in Gibraltar einzurichten, weil eine grundlegende Voraussetzung zum Erhalt der Lizenz darin besteht, dass das Unternehmen eine konventionelle „Brick-and-Mortar“-Adresse im Land vorweist und dass der gesamte Online-Casino-Betrieb in Gibraltar verwaltet wird. Während die Bedingungen eines jeden Offshore-Online-Glücksspiel-Vertrags von Fall zu Fall ausgehandelt werden können, werden Offshore-Online-Casino-Lizenzen unter der Voraussetzung vergeben, dass Marketingaktivitäten auf Spieler beschränkt sind, die in Ländern leben, in denen Online-Glücksspiele und Gaming legal sind.

    pDie Gibraltar Regulatory Authority nimmt ihre Rolle als Schutzmechanismus für Gamer sehr ernst und ging sogar so weit, der britischen Regierung vor dem Europäischen Gerichtshof entgegenzutreten, da neue Glücksspielregeln für die Sicherheit von Spielern und für die Wirtschaft von Gibraltar nachteilig sein könnten. Während der laufenden Debatte über die EU-Online-Glücksspielregeln hat die GRA eine Reihe von Maßnahmen empfohlen, die sowohl die Interessen der Spieler schützen als auch verhindern, dass minderjährige Spieler online wetten. /p [/p /p

    [ Verantwortlichkeiten

    Der Lizenznehmer muss garantieren, dass alle Promotions-, Werbe- und Sponsorentätigkeiten, die mit jeglicher Art von Glücksspiel verbunden sind, korrekt und wahrheitsgemäß sind, auf Erwachsene abzielen und sich auf Bevölkerungen von Nationen beschränken, in denen Online-Glücksspiele legal sind.

    Die Lizenznehmer müssen auch gewährleisten, dass Webseiten, die Online-Casino- oder Glücksspielgelegenheiten bieten oder die zur Promotion solcher Unterhaltungsformen angelegt wurden, keine Webseiten verlinken, deren Inhalte als gewalttätig, unmoralisch oder pornografisch ausgelegt werden können. Darüber hinaus müssen die Lizenznehmer garantieren, dass sie über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, um allen bestehenden und potenziellen Verpflichtungen im Zusammenhang mit Gewinnauszahlungen nachzukommen, und dass alle Online-Casino-Gewinne den Casino-Kunden rechtzeitig und gemäß den klar festgelegten Vereinbarungen ausgezahlt werden. /p]

    Die Gibraltar Gaming Authority ist dafür verantwortlich, Verhaltensregeln in Bezug auf die Tätigkeiten von Lizenznehmern zu entwickeln und umzusetzen und zu gewährleisten, dass alle Aktivitäten, die von Lizenznehmern durchgeführt werden, strikt den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen.

    Trending posts:

    Casino top 15